1. C-Jugend

20180908 171433 800x553

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Marco Palazzi (Trainer), Lauro Pichiri, Gustav Geißelbrecht, Marc Sedlacek, Marvin Münch, Jason Steffen,
vorne v.l.n.r.: Fabrice Wolf, Fynn Brandes, Hendrik Kurth, Simon Debbrecht, Niklas Koch und Liam-Bailey Sieverling

Training:
Dienstag, 18:00 -20:00 Uhr | Halle Eisteichweg
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle IGS Kronsberg 
Freitag, 19:00 - 20:30 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner:
Marco Palazzi

Saison 2018/19
Spielplan und Tabelle

 

2. C-Jugend

 20180819 1213390

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: Okan Özdag, Lars Kortmann, Arne-Moritz Werner, Melvin Peters, Dominik Schulz (Trainer)
vorne v.l.n.r.: Karl Ringena, Lion Bekrater, Jeppe Bo Blume, Hannes Wulf, Bennet Ecks
es fehlen: Moritz Schaefer, Joris Klein

Training:
Montag, 17:00 -18:30 Uhr | Halle Eisteichweg
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle IGS Kronsberg 
Freitag, 17:30 - 19:00 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Saison 2018/19
Spielplan und Tabelle

 

 

3. C-Jugend

Platzhalter Mannschaftsbild

Aufstellung:
hinten v.l.n.r.: 
vorne v.l.n.r.: 
es fehlt: 

Training:
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr | Halle IGS Kronsberg
Freitag, 17:30 - 19:00 Uhr | Halle Eisteichweg

Trainer & Ansprechpartner:
Marco Palazzi

Saison 2018/19
Spielplan und Tabelle

 

 20170305 161424LS kompr 2Im Hinspiel gab es noch eine 26:30-Niederlage, doch diesmal hatten die Anderter Jungs die Nase vorn! Nach einer tollen kämpferischen Leistung gewann die C2 mit 27:21 gegen den ärgsten Verfolger TSV Friesen Hänigsen. Diese lagen nur einen Punkt hinter unseren Jungs in der Tabelle, sodass sich hier im direkten Aufeinandertreffen am vorletzten Spieltag die Staffelmeisterschaft entscheiden musste - dieses Spiel war nichts für schwache Nerven ...!

Weiterlesen ...

Am Wochenende hatte die C1 in der heimischen Eisteicharena den Tabellenzweiten aus Bissendorf-Holte zu Gast. Nach zwei Siegen in Folge wollte sich die Mannschaft von Trainer Marco Palazzi möglichst teuer verkaufen. Der Gegner trat mit mehreren HVN-Auswahlspielern an und sollte die Breite des Kaders im Verlauf der Begegnung auch ausspielen können.

 In den ersten Spielminuten sahen die Zuschauer eine Heimmannschaft, die in der Abwehr nur auf der linken Seite Zugriff auf den Gegner bekam, aber durch eigene gute Angriffsaktionen das Spiel bis zum 9:10 nach 12  Minuten gestalten konnte. Als in der Folge aber der Gegner die Abwehr an die Stärken der Anderter anpasste, auf der Gegenseite aber der starke Rückraumshooter der Gäste weiter ungehindert zum Abschluss kommen konnte, setzten sich die Bissendorfer innerhalb kürzester Zeit ab. Auch eine Auszeit half nicht, die Anderter Jungs wieder auf Spur zu bringen, so dass es zur Pause dann 13:24 stand.

Weiterlesen ...

IMG 3327

 

Der Jahresauftakt 2017 der C1 fand am vergangenen Samstagabend bei Eintracht Hildesheim statt. Nachdem die Anderter diesen Gegner im November bereits in der heimischen Eisteicharena besiegt hatten, wollten Marco Palazzi und seine Jungs auch in Hildesheim die Punkte mitnehmen. Die Voraussetzungen waren sehr günstig, da auch Mannschaftsmaskottchen und Co-Trainer Nico Wehmeyer mit dabei war, der bisher bei allen Punktgewinnen der Saison mit auf der Bank gesessen hatte.

Die Anderter liefen mit voller Mannschaft auf, die Bank vertraute erneut auf die Formation, die gegen Weserbergland das Spiel gewonnen hatte. Die ersten Minuten waren gekennzeichnet durch eine hellwache Anderter Deckung, im Angriff erzielte die Achse Ole Klitzke/ Justus Fischer die ersten Tore. Nach mehreren starken Paraden von Fritze Otto-Küstner führte Anderten nach acht Minuten mit 6:2. Hildesheim musste reagieren und ersetzte den zwar dominant, aber auch eigensinnig agierenden RM Robin Scholl durch einen zweiten Kreisläufer. Mit dieser Maßnahme gelang es den Gastgebern, das Spiel wieder offener zu gestalten, zumal im Anderter Angriff die beiden Halben nicht ins Spiel kamen und sich einige technische Fehler einschlichen. So blieb die Begegnung bis zur Pause ein enger Schlagabtausch, wobei die Anderter immer eine knappe Führung von ein bis zwei Toren behaupten konnten und schließlich mit einem 15:12 ins die Kabine gingen. 

Weiterlesen ...

Das letzte Spiel des Jahres 2016 trug die C1 in der heimischen Eisteicharena am Nachmittag des 4. Advent gegen die JSG Weserbergland aus. Nach der deutlichen 35:49-Niederlage in Lüneburg, die einmal mehr gekennzeichnet war von einer nicht vorhandenen Abwehrleistung, wollte sich die Mannschaft von Trainer Marco Palazzi im alten Jahr noch einmal von einer besseren Seite zeigen. Dabei musste Kevin Steyer ersetzt werden, der bereits im Weihnachtsurlaub weilte.

Wie schon in vielen anderen Spielen dieser Saison waren die ersten fünf Minuten der Begegnung ausreichend, um die Leistung der Anderter im weiteren Spielverlauf vorherzusehen. Die erste Sieben agierte wach und in der Deckung sehr aufmerksam, sowohl der bekannte Rückraumschütze als auch die Sperren des körperlich präsenten Kreisläufers wurden in der Gruppe stark verteidigt und Fritze Otto-Küstner im Tor hielt einige schwere Bälle. Folgerichtig führten die Jungs von der Schleuse mit 4:1 und bauten diese Führung bis Mitte der ersten Halbzeit auf 9:3 aus. Weserbergland stellt daraufhin im Angriff um und konnte durch starke Einzelaktionen des nun auf der Mitte spielenden Antonio Galvagno auf 9:8 verkürzen. Anderten fand sich aber wieder und konnte bis zur Pause auf 16:13 davonziehen. 

Weiterlesen ...

Als Außenseiter trat die Anderter C1 am vergangenen Sonntag in Großenheidorn bei GIW Meerhandball an. Die Gastgeber liegen in der Verfolgergruppe der Oberliga mit Aussicht auf die Teilnahme an der Endrunde zur Landesmeisterschaft und waren in der Vorbereitung für die Mannschaft von Marco Palazzi noch eine Nummer zu groß gewesen. Entsprechend war der Auftritt am Steinhuder Meer nach den gemischten Vorstellungen der Vorwoche eine echte Standortbestimmung für die Jungs von Trainer Marco Palazzi.

 Anderten begann das Spiel mit einem Positionstausch in der Startaufstellung. Ole Hänies hatte den Trainer mit seinen Abwehrleistungen so überzeugt, dass er in der Mitte begann, wohingegen Ole Klitzke auf die linke Außenposition wechselte. GIW erwischte den besseren Start und setzte sich gleich auf 4:2 ab, zumal Anderten bereits nach drei Minuten die erste Zeitstrafe hinnehmen musste. Doch die Anderter waren an diesem Sonntag kämpferisch aufgelegt und standen auch in der Abwehr sehr gut. Nach überstandener Unterzahl hielt die Mannschaft dagegen und konnte sich beginnend beim 4:5 über die gesamte erste Hälfte einen Vorsprung erarbeiten, der bei 11:14 sogar erstmals drei Tore betrug. Dazu trugen im Angriff die heute starke Leistung von Philipp Grundwald im rechten Rückraum sowie die die starke Abwehrleistung vor einem gut haltenden Fritze Otto-Küstner bei, vor allem das schnelle Umschalten in der Rückwärtsbewegung war an diesem Tag mehrere Klassen besser als in den Spielen zuvor. Erwähnenswert in der Abwehr auch das starke Auftreten der jüngeren Spieler: Die flinken Hände und die Spannweite von Ole Hänies auf der Abwehrspitze und die engagierte Leistung von Ben Buddenbohm, der Auswahlspieler Matthis Källner auf Seiten von GIW über weite Strecken der ersten Hälfte kaltstellte, waren für die mitgereisten Zuschauer eine echte Freude. Leider erhielten die Anderter zum Ende der Hälfte noch zwei weitere Zeitstrafen, so dass GIW den Rückstand egalisieren konnte und mit dem letzten Angriff sogar eine 17:16-Führung mit in die Pause nehmen konnte.

Weiterlesen ...

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.