Coach Nenad Pancic stellt vor, das Grundgerüst der nächsten Saison steht. Auch, wenn der komplette B1-Kader noch nicht zu 100% feststeht, sind mit diesen Jungs alle Weichen Richtung Oberligarelegation gestellt. “Nach der Vorbereitung wissen wir mehr, momentan bilden diese 6 Jungs mit unseren Neuzugängen die nächste Mannschaft.” so Pancic. Wir stellen also vor...

 

Niklas KochNenad ist überzeugt: “Niklas antizipiert stark und ist im Umschaltspiel ein starker Links Außen. Sein Wurfbild ist sehr viel variabler geworden.” Niklas Koch spielt seit den Minis in Anderten, ist hier aufgewachsen und durch und durch ein richtiger Anderter Junge. Er selbst sagt über sich und die bevorstehende Saison: “Ich persönlich möchte mich auf meiner Position noch weiterentwickeln. Nenad hat mir da bisher schon enorm weitergeholfen. Ich glaube, dass wir mit ihm und Thomas ein gutes Duo für die kommende Saison auf der Bank haben und gemeinsam viel erreichen können.”

 

 

Fynn BrandesFynn Brandes kam im Jahr 2016 nach Anderten. Der Großburgwedeler hatte sich damals schnell ins Team eingefunden und Verantwortung übernommen. “Fynn führt auf Rückraum Mitte seine Mannschaft vorne. Sein Drang zum Tor und sein Auge für die Mitspieler haben enorm an Qualität zugenommen. Er arbeitet unermüdlich in der Abwehr sowie auch im Angriff.” so Pancic.

 

 

 

 

Jason Finn Steffen“Jason's Lernbereitschaft hat in seiner Entwicklung bereits viele Akzente setzen können. Durch seine Physis wird er zur neuen Saison noch dominanter am Kreis spielen können.” berichtet Nenad über seinen Abwehrchef. Jason Steffen spielt wie Niklas seit den Minis in Anderten, ebenfalls hier aufgewachsen, trug er sein erstes Anderten-Trikot bereits mit 1 Jahr. Jason selbst sagt: “Handball ist für mich ein Hobby, also muss der Sport Spaß machen und die Mannschaft zusammenpassen. Nur dann lassen sich gemeinsam auch große Erfolge feiern. Nenad hat ein super Team zusammengestellt und ist ein klasse Trainer, ich bin sehr optimistisch was die neue Saison angeht.”

 

 

Marc SedlacekMarc Sedlacek, mit ihm haben wir noch einen Anderter seit den Mini-Spielfesten im Kader. Auch er kennt das Eisteichparkett in und auswendig. Nenad über seinen Allrounder: “Marc ist trotz seiner langen Verletzungspause vielseitiger geworden im letzten Jahr. Er hat ein gutes Auge für seine Mitspieler und physisch hat er deutlich zugelegt. Zudem ist er sehr variabel im Rückraum einsetzbar.” Marc selber kann es kaum erwarten, endlich wieder auf Torejagt zu gehen: “Im Rahmen der Möglichkeiten arbeiten wir individuell und als Team intensiv an unserer Vorbereitung zur Oberligaqualifikation. Ich will das dieses Jahr schaffen und auch in der Oberliga erfolgreich mitspielen. Mit Nenad und unseren Neuen haben wir alle Vorrausetzungen dafür.”

 

 

Hendrik Kurt“Hendrik hat deutlich an seiner Physis gearbeitet. Als Linkshänder ist er auch auf mehreren Positionen einsetzbar. Er zeigt eine hohe Lernbereitschaft und Motivation.” berichtet Nenad über den Sehnder Zugang aus 2017. Hendrik Kurth hat in den letzten 3 Jahren eine enorme Entwicklung in Anderten gezeigt. Nachdem er zuerst in der 2ten Mannschaft gestartet war, hat er sich schnell zur 1ten Mannschaft seiner Altersklasse hochgearbeitet und sich anschließend auch da zu einer festen Größe im Team entwickelt.

 

 

Lauro Pichiri“Lauro hat eine super Entwicklung in der letzten Saison gehabt. Vor allem in der Abwehr hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht.” freut sich Nenad über unseren letzten Spieler im Grundgerüst. Lauro Pichiri spielt seit 2014 für Anderten. Nach nun 6 Jahren im roten Trikot weiß Lauro worauf es ankommt: “Unsere Vorbereitung läuft bisher echt gut. Ausdauer, Teamgeist und individuelle Entwicklungen, jetzt müssen wir uns nur noch auf dem Feld einspielen. Ich glaube, wenn wir als Mannschaft spielen und zusammenhalten, sind wir eine der besten Mannschaften in der Region.”

 

 

Auch Pancic glaubt fest an seine Auswahl: “Alle 6 Spieler werden frühzeitig in der A1 integriert. Trainieren und spielen sollen sie künftig immer mehr bei der A1. Die Jungs ziehen die ganze Mannschaft einfach mit. Es ist einfach super diese Entwicklung zu begleiten!” Wir dürfen also gespannt sein, was uns die bevorstehende Saison erwartet.