image2

Was für ein Spiel. Was für eine Stimmung. Was für eine Mannschaft. Vergangen Sonntag kam es zum Topspiel in der Landesliga Hannover. Erster gegen Zweiter. Vier-Punkte-Spiel. Zu Gast im Eisteichweg war der Verfolger vom TuS GW Himmelsthür. Während die Gäste den Rückstand auf einen Punkt verkürzen wollten, war die Mannschaft um Kreisläufer Marcel Irmer darauf aus sich wieder mit fünf Punkten Vorsprung im Aufstiegskampf abzusetzen.

Zu Beginn des Spiel kam die 2. Herren endlich mal wieder gut in die Partie und konnten sich direkt auf 3:0 absetzen. Fortan kamen die Gäste besser in die Partie und konnten beim 5:5 (10. Minute) wieder ausgleichen. Daraufhin setzten sich die Anderter, Dank eines 4:0 Laufs wieder auf 9:5 ab. Die restliche 1. Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, sodass beim Stand von 15:14 die Seiten gewechselt wurden.

Während der ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit konnte sich dann keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen (22:21, 40. Minute). Fortan konnte sich der Spitzenreiter aus Anderten beim 28:22 (45. Minute) wieder eine deutlich Führung erspielen. Diese resultierte auch aufgrund diverser Zeitstrafen gegen die Gäste. Bis zum Ende der Partie kamen die Gäste nicht mehr näher als 3 Tore an uns heran, sodass am Ende ein 35:32 auf der Anzeigetafel im Eisteichweg aufleuchtete.

Dies war ein ganz wichtiger Sieg für die Mannschaft von Trainer Marco Steffen. Diesen Schwung gilt es nun in die nächsten Spiele mitzunehmen.

An dieser Stelle möchten sich die 2. Herren sich bei über 400 Zuschauern und allen Personen, welche diesen Spieltag organisiert haben, bedanken. Die Stimmung in der Halle war der Wahnsinn, vielen Dank!

Weiter geht es für die 2. Herren am kommenden Samstag auswärt, beim TuS Vinnhorst II. Anpfiff ist um 15:00.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.