Nach der 6-monatigen Spielpause und anstrengenden Vorbereitungszeit, starteten die Anderter Mädels am Sonntag wieder in die Saison. 

Beginnen durfte die 1.Damen im Spiel gegen den SV Alfeld. Aufgrund von Nervosität und einer dadurch ziemlich hohen Fehlerquote, waren die ersten 15 Minuten ein holpriger Start. Kurz vor der Halbzeit konnten die Anderter sich das erste Mal mit 3 Toren absetzen. Was allerdings auch nicht lange anhalten konnte, da die Fehlerquote sowohl im Passen, als auch im Torabschluss konstant hoch blieb. Somit stand es zur Halbzeit 13:15.

Die 2. Halbzeit startete schon deutlich besser und konzentrierter auf der Seite der Anderter Mädels. Dies wurde auch am Spielstand sichtbar, denn sie kämpften sich bis auf ein Unentschieden heran, sodass es in der 50. Minute 23:23 stand. Die Spannung stieg und die Anderter schafften es in den letzten 10 Minuten zu zeigen, was sie sich in der Vorbereitung hart erarbeitet hatten. Sie setzten sich mit 27:23 in der 55. Spielminute ab. Am Ende gewannen die Anderter Mädels mit 31:24 und konnten den ersten Sieg für sich feiern. 

Dazu das Statement von Trainer Maurice Jurke:
"Ich bin mit dem Ergebnis am Ende zufrieden, der Weg dahin war mir zu steinig. Wir konnten nur die letzten 10 Minuten wirklich zeigen, was wir können und das wird in der Liga nicht mehr reichen. Jetzt heißt es, an den Fehlern zu arbeiten und nächste Woche länger unser Spiel zu spielen."

Für die 1. Damen spielten:
Anne Bormann- Nicola Lyke, Marleen Hundt (je 5),  Mandy Löschner, Janina Michel (je 4), Marnie Hundt, Janika Dankert (je 3), Tabea Clemens, Natalie Netz (je 2), Mara Wesner (2/1), Jasmin Brandes (1) Nina Wehmeyer, Alena Spohr, Jaqueline Labitzke 

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.