IMG 20190317 WA0000

Beim Rückspiel gegen den VfL Fredenbeck vor heimischer Kulisse konnte das Team der männlichen A-Jugend wieder überzeugen und sicherte sich zwei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft in der laufenden Oberligasaison. Nachdem die Anderter Jungs im Hinspiel in der Fredenbecker Geestlandhalle erst in letzter Minute noch den Ausgleich zum Unentschieden erzielen konnten, ging das Team im zweiten Aufeinandertreffen mit dem VfL von Anfang konzentriert zur Sache.

Die Abwehrreihe stand solide und machte es dem Gegner schwer. Dennoch kamen die wurfstarken Fredenbecker Spieler Alexander Feigenbutz und Jakob Ritscher immer wieder zu Treffern und der gegnerische Torhüter vereitelte zahlreiche gute Chancen der Anderter Jungs. Sie ließen den Vorsprung der Gäste aber nie auf mehr als 2 Tore anwachsen. Mit zwei von Julius Bausch verwandelten Siebenmetern fünf Minuten vor der Halbzeitpause leitete das Team dann die Wende ein und übernahm die Führung. Mit 14:12 ging es in die Kabinen.

Auch zum Start in die zweite Hälfte knüpfte die Truppe an die bis dahin gezeigte kampfbetonte Einstellung an und baute den Vorsprung beim 17:13 vorübergehend schon auf 4 Tore aus. Fredenbeck gab sich aber keineswegs geschlagen und kämpfte sich bis zum 20:19 in der 40. Minute wieder bis auf ein Tor heran. Dank konsequenter Abwehrarbeit und Treffsicherheit im Angriff gaben die Anderter Jungs ihre Führung bis zum Ende des Spiels aber nicht wieder her und führten zwischenzeitlich sogar mit sechs Toren. Am Ende trennten sich die Teams mit 37:33.

Vor den noch ausstehenden Partien auswärts gegen Groß Lafferde und das abschließende Heimderby gegen Burgdorf II bleiben die Anderter Jungs mit nur einem Punkt Rückstand auf Tuchfühlung zum Tabellenführer aus Burgdorf.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.