Das Lachen könnte ihm bald vergehen - für TSV Schiedsrichterwart Urs Mücke brechen zur Saisonhalbzeit interessante Monate an. Während der Handball-Mini-WM 2019 zum Jahresbeginn hatten er und die Schiedsrichter aus Anderten gemeinsam mit Unparteiischen aus Nachbarvereinen viel zu lachen. Die D-Jugendlichen aus ganz Deutschland tobten sich aus, boten attraktiven Handball vor beeindruckender Kulisse. "Das eine Event reicht aber nicht aus, um Schiedsrichter dauerhaft zu motivieren", weiß Mücke.

Aktuell drohen den Handballern in Anderten zum Saisonende Ausfälle, nicht verlängerte Lizenzen und Abmeldungen. Am Ende heißt das für die Anderter Handballfamilie empfindliche Strafen hinzunehmen, Mannschaften aus dem Spielbetrieb zurückzuziehen oder fleißig aus- und fortzubilden. "Da sind wir gemeinsam gefordert", betont der Schiedsrichterwart und erklärt: "die Regularien für die Schiedsrichterausbildung und Quoten sind allgemein bekannt. Spieler, Trainer, Offizielle, Eltern und bereits aktive Schiris müssen gemeinsam dafür sorgen, dass die Positivaspekte der Schiedsrichterei sichtbar werden."

 Zur laufenden Saison war es den Andertern gelungen, durch Neuausbildungen die Quote zu halten. Hauchdünn entgingen die Handballer 'Gebühren' in Höhe von 100€ pro Schiedsrichter. Bei 5 zu wenig drohten 500 € Verlust zur Saison. Aktuell laufen die Planungen für neue Lehrgänge. Die Handballregion bietet für C-Jugendliche den Junior-Schiedsrichterschein als sinnvollen Einstieg, ab dem B-Jugendjahrgang den Schiedsrichterschein, der Spielleitungen im Heimatverein und der Region erlaubt. "Die Ausbildung ist immer praxisnaher geworden und macht durch den Perspektivwechsel auch für Spieler und Trainer Sinn, die weniger Zeit für sehr aktives Pfeifen haben", so Mücke. Ganz ohne Aktivität kommen die Schiedsrichter jedoch nicht aus. Zur Qualitätssicherung sind mindestens vier Spiele pro Saison zu leiten. Das sei mit einem Spiel alle zwei Monate gut zu schaffen und sinnvoll. Dennoch schaffen es rund ein Drittel der Aktiven nicht oder nur knapp. Seinen Optimismus hat er nicht aufgegeben: "Gemeinsam sind wir stark. Und bis ein 3D-Drucker Schiedsrichter druckt, müssen wir das auch bleiben."

Foto: L. Sedlacek

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.