Nach einer gemeinsamen Busfahrt in die Feldstraße, ging man mit voller Motivation in das Derby gegen den TVE Sehnde II, wollte die Dritte doch die perfekte Grundlage für den anschließenden Mannschaftabend schaffen. Leider gelang es zunächst nicht, diese Motivation auf die Platte zu bringen. Beide Seiten taten sich schwer, sich abzusetzen. Dabei stand die Anderter Abwehr weitestgehend kompakt, vorne fehlte jedoch die Präzision, mal wieder. Dem entsprach auch der Halbzeitstand von 13:13.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Hinzu kamen jedoch eine Menge Zeitstrafen auf beiden Seiten (sieben allein in der zweiten Hälfte). Die letzten fünf Minuten versprachen bei einem Stand von 23:22 aus Sehnder Sicht nochmal richtig spannend zu werden. Zusätzlich zur Ein-Tore-Führung standen die Sehnder ab der 58. auch noch mit einem Mann mehr auf dem Platz, nachdem die Gäste eine Zeitstrafe kassiert hatten. Diese Zeitstrafe schien jedoch die Motivation vom Anpfiff abermals geweckt zu haben; mit einem 3:0-Lauf konnten sich die Männer von der Schleuse erstmals im gesamten Spielverlauf mit zwei Toren absetzen. Endstand 23:26.

Für den TSV spielten: David Lewaszkiewicz, Kristof Balke (beide Tor), Jari Rüdiger (8), Kevin Artmann (4), Markus Wolter, Pelle Schoof (je 3), Florian Wilhelm, Timo Weymann (je 2) Lennart Katz, Nikolai Berger, Nico Zelmer, Domenik Schulz (je 1)

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.