Gegen das bislang sieglose Team des TuSpo Weende gelang der C1 ein überlegener 38:21- Sieg (HZ 18:7). Nach anfänglichem „Abtasten“ und einmaligem Rückstand (0:1) übernahmen die Anderter Jungs frühzeitig die Regie und machten schnell deutlich, dass die Punkte im Eisteichweg bleiben würden. Zwischen der 7. und 14. Minute ließen die Gastgeber kein Gegentor zu und zogen von 5:3 auf 12:3 ungebremst und vorentscheidend davon. Bereits hier wirkten die Spieler aus dem Göttinger Stadtteil Weende teilweise überfordert und mussten zudem noch in der 1. Halbzeit verletzungsbedingt auf einen ihrer starken Rückraumspieler verzichten. Technische Fehler nutzten unsere C1-Spieler gnadenlos aus, fingen aus einer sicheren Deckung heraus einen um den anderen Ball ab und gingen mit Tempo nach vorn.

Insgesamt konnte die aufmerksame und entschlossen agierende Abwehr besonders in der ersten Halbzeit gefallen, auch wenn dies einige gelbe Karten und Zeitstrafen nach sich zog. So kam hier der starke Weender Halblinke nur zu 3 seiner insgesamt 9 Tore. Beim verdienten Halbzeitstand von 18:7 ging es in die Kabinen.

Besonders wach zeigte sich mit dem Wiederanpfiff dann Gustav, der innerhalb der ersten 5 Minuten 5 seiner insgesamt 7 schönen Tore von Linksaußen und aus Tempogegenstößen erzielte. Trainer Marco nutzte im zweiten Durchgang die Gelegenheit für zahlreiche Wechsel, sodass im Verlauf der zweiten Hälfte alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekamen. Die höchste Führung der Anderter Jungs lag bei 20 Toren zwischen der 31. und 43. Minute (28:8 bzw. 34:14). Doch die Weender zeigten Moral und kämpften um jedes weitere Tor, um die sichere Niederlage noch im erträglichen Rahmen zu halten. Letztlich „schaukelten“ unsere Jungs den 38:21-Sieg aber jederzeit ungefährdet nach Hause. Genau wie dieser Gegner ist auch der nächste den Andertern aus der Aufstiegsrunde zur Oberliga bekannt: Am kommenden Sonntag, 23.09.18, muss sich die C1 beim MTV Braunschweig beweisen (11 Uhr, Beethovenstraße 40).

Es spielten mit Simon Debbrecht im Tor: Jason Steffen (8/1 Tore), Gustav Geisselbrecht (7), Fabrice Wolf (6), Fynn Brandes (5/1), Liam-Bailey Sieverling (3), Niklas Koch (2), Marvin Münch (2/1), Lauro Pichiri (2), Marc Sedlacek (2), Hendrik Kurth (2) und Lars Kortmann.

 

Bericht: Anke Brandes

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.