20180529 061710
Oberliga und nichts anderes – das war erklärtes Ziel der Anderter Jungs um Trainer Marco Palazzi, als sie die Reise nach Braunschweig zum Oberliga-Relegationsturnier antraten. Von den 5 Teilnehmern (neben den Andertern der Ausrichter MTV Braunschweig, die SG Misburg, der TuS Bothfeld und der TuSpo Weende) stiegen allerdings nur 2 direkt auf, der Dritte hatte noch eine Chance in der nächsten Runde. 
Von der Entschlossenheit der Jungs war im ersten Spiel allerdings plötzlich keine Spur zu sehen: Nach drei Minuten lagen sie gegen den TuS Bothfeld mit 0:3 hinten, nach 6 Minuten immer noch 2:5 und dann sicherten Fynn, Marvin und Fabrice zum Glück den 5:5-Halbzeitstand. Aufregung pur (auch bei den Zuschauern) und daraus folgende technische Fehler prägten die gesamte 1. Halbzeit. Nach der Pause stand aber vor allem die Abwehr besser und Simon ließ nur noch 2 Gegentore zu, sodass die Anderter nach dem 6:6 in Führung gingen, nur noch den 9:7-Anschlusstreffer einstecken mussten und mit zunehmendem Selbstvertrauen den Vorsprung dann auf 13:7 ausbauten. So sprang letztlich bei einer Spielzeit von 2 x 12 Minuten doch noch ein einigermaßen sicherer Sieg nach chaotischem Anfang heraus - ausgerechnet gegen das Team, das am Ende des Tages den letzten Platz belegen sollte. 
In den folgenden Spielen traten die C1-Jungs souveräner auf. Gegen den TuSpo Weende, bei dem der Innenblock um Marc zwei starke Rückraumspieler gut in den Griff bekam, gab es ein 15:8 (6:5) und gegen die SG Misburg ein 25:12 (11:6). In diesen Begegnungen zeigte das Team ordentliche Abwehrarbeit vor einem sicheren Simon im Tor. Im Angriff waren das Laufen ohne Ball und das Spiel mit den Sperren am Kreis sehenswert, sodass insbesondere Jason mit 6 bzw. 8 Toren glänzen konnte. Und es zeichnete sich ab, dass das letzte Turnierspiel gegen den Ausrichter MTV Braunschweig ein echtes Endspiel werden sollte: Beide Mannschaften trafen verlustpunktfrei aufeinander – und beide standen auch schon als sichere Aufsteiger fest. Die Anderter mussten hier auf den erkrankten Marc verzichten und es erhielten alle Spieler ihre Einsatzzeiten. Spielerisch zeigten die Jungs eine recht gute Leistung, konnten sich aber erst im Verlaufe der zweiten Halbzeit deutlich lösen bis hin zum letztlich klaren 25:18 (11:9)-Endstand. Beste Torewerfer waren hier Fabrice (8 Tore) und Marvin (5).
Wenn das Team etwas mehr an Stabilität gewonnen hat, sollte in der kommenden Spielzeit mehr zu erwarten sein als in der vergangenen, die die C1 nach durchwachsenem Verlauf auf dem 8. Tabellenplatz von 10 Mannschaften beendet hatte. Da zuvor bereits die C2 ihre Landesliga-Qualifikation souverän geschafft hatte, spielen auch in der kommenden Saison wieder zwei Anderter C-Mannschaften in den beiden höchsten Ligen. Tolle Leistung!
Es spielten mit einem gut aufgelegten Simon Debbrecht im Tor: Jason Steffen (18/1 Tore, jeweils in allen 4 Spielen), Fabrice Wolf (12), Fynn Brandes (11), Marvin Münch (8), Marc Sedlacek (6/1), Hendrik Kurth (5), Lauro Pichiri (5), Gustav Geisselbrecht (4), Niklas Koch (4), Liam-Bailey Sieverling (4), Okan Özdag (1), Lars Kortmann und Arne Werner.