IMG 20171112 WA0008Gegen den MTV Groß Lafferde zeigten die C1-Jungs in heimischer Halle bei ihrem letzten Saisonauftritt eines ihrer besseren Spiele sowie eine gehörige Portion Kampfgeist und konnten so zum Serienabschluss einen tollen Sieg feiern. Beim knappen 26:25 (10:10) blieben die Punkte durchaus verdient am Eisteichweg. Etwas ersatzgeschwächt startete das Team, da „Fritze“ nicht einsetzbar und Fynn leicht verletzt war, doch mit Simon und Marvin standen glücklicherweise Helfer aus der C2 parat.

Die Begegnung begann sehr ausgeglichen, nach den ersten 5 Minuten sogar mit leichten Vorteilen für die Anderter (4:2). Beim 8:5 durch Ben (13. Minute) und 10:7 durch Theo (18.) sah es so aus, als könnten sich die Anderter Jungs ein wenig absetzen, aber Lafferde holte auf und konnte in der 21. Minute gleichziehen (10:10). Die restlichen Minuten der ersten Hälfte blieben torlos, doch den Beginn des zweiten Durchgangs nutzte die C1, um auf 4 Tore davonzuziehen (16:12, 35.), was ein gegnerisches Team-Timeout zur Folge hatte. Im weiteren Spielverlauf schenkten sich die gleichwertigen Teams nichts und Lafferde kam bis auf 1 Tor wieder heran (19:18 bzw. 20:19, 42./43.). Mit Tempospiel und konzentrierter Abwehrarbeit erarbeiteten sich unsere Jungs dann aber einen vermeintlich komfortablen 5-Tore- Vorsprung (25:20, 47.), der jedoch durch überhastetes Spielen in den drei Schlussminuten fast noch in Gefahr geraten wäre. Dem Spielverlauf nach war das 26:25-Endergebnis aber durchaus verdient. Insgesamt arbeitete die Abwehr sehr engagiert gegen die recht starken Einzelspieler aus Groß Lafferde, konnte ziemlich häufig durch geschicktes Verschieben die gegnerischen Angriffe entschärfen und hatte dann auch noch einen stark haltenden Jonas im Tor. Eine überzeugende Leistung zeigte besonders Marc im Abwehrzentrum, zudem hatte Ben gegen den überragenden Julian Fischer alle Hände voll zu tun und konnte dessen Wirkungskreis gut eingrenzen. Aus dem Rückraum erkämpften sich Ole und Ben gegen die robuste Lafferder Abwehr immer wieder gut ihre Chancen; 5 wichtige Tore steuerte auch Jakob bei, der sich gelegentlich sogar als verkappter „Linkshänder“ in Szene setzte. Schade nur um 3 vergebene Siebenmeter der Anderter bei einem so knappen Spielverlauf.

So gelang auch hier eine Revanche für die deutliche 31:39-Niederlage aus dem Hinspiel. Mit 11:25 Punkten rangiert die C1 abschließend auf dem 8. Tabellenplatz, nur knapp hinter dem Northeimer HC und dem MTV Groß Lafferde (12 bzw. 13 Pluszähler). Rückblickend auf die Saison kann den Jungs eine deutliche Leistungssteigerung attestiert werden. Nach nur 3 Zählern aus der Hinrunde, die allerdings auch vorwiegend aus Auswärtsspielen bestand, steigerten sich die Jungs auf 8 Pluspunkte allein in der Rückrunde. Zudem wurden z. T. beachtlich knappe Ergebnisse gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte erzielt: Gegen den Tabellenvierten HV Lüneburg verloren die Jungs zwei Mal mit nur 2 Toren, gegen den Zweitplatzierten Eintracht Hildesheim fast tragisch mit 1 Tor und gegen den unangefochtenen Tabellenführer VfL Horneburg schlugen sich in der gesamten Saison nur 2 Teams besser als unsere Jungs bei ihrer 5-Tore- Niederlage. Für eine etwas verbesserte Defensive sprechen z. B. auch die Gegentreffer in den letzten beiden Spielen, denn mit jeweils 25 wurden die wenigsten im Saisonverlauf zugelassen.

Es spielten mit Jonas Wand und Simon Debbrecht im Tor: Ole Hänies (8/1 Tore), Ben Buddenbohm (6), Jakob Tschochner (5), Theo Kracke (3), Marc Sedlacek (2), Jason Steffen (2/1), Fabrice Wolf, Fynn Brandes und Marvin Münch

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.