Das Team der C1 musste neben dem Langzeitverletzten Ben Pinkepank auch noch auf den erkrankten Ben Buddenbohm verzichten, legte gegen das Schlusslicht SG Adendorf/Scharnebeck aber dennoch gleich furios los und spielte den Gegner mit Tempospiel förmlich „an die Wand“: 5x Ole und 1x Jason versenkten schnelle Gegenstöße, bevor Adendorf in der 5. Minute den ersten Gegentreffer zum 6:1 erzielte.

Über 10:2 (9. Minute) und 16:5 (15.) bauten die Anderter den Vorsprung aus und zeigten dabei eine gute Wurfausbeute sowie ein engagiertes Abwehrverhalten, das das recht statische Spiel der Gegner gut im Griff hatte. Die Zuschauer konnten sich entspannt zurücklehnen, während die Jungs weiterhin schnell und treffsicher ihre sehenswerten und temporeichen Angriffe spielten. 22:9 war folgerichtig der deutliche Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte ließen es die Jungs dann allerdings insbesondere in der Deckung etwas zu gemächlich angehen und kassierten mit 18 Gegentoren eindeutig zu viele, und dabei entschärften die Torhüter Jonas und Fritze in beiden Halbzeiten noch zahlreiche Würfe. Der Angriff funktionierte trotz einiger unnötiger Fehlwürfe und technischer Fehler weiterhin sehr erfolgreich, der größte Vorsprung wurde beim 33:16 (37.) erspielt. Insgesamt konnten alle Spieler sich in die Torschützenliste eintragen und viele schöne Anspiele und Kombinationen zeigen. Insbesondere die beiden erfolgreichsten Torschützen Ole (17/2) und Fynn (8) profitierten von den vielen mannschaftsdienlichen Zuspielen. So fuhren die Anderter Jungs mit 41:27 einen souveränen und in der Höhe auch völlig verdienten Sieg ein. Mit Selbstbewusstsein können und sollten die Jungs auch das kommende Spiel beim TSV Burgdorf angehen (Samstag, 17.02., 17 Uhr Burgdorf/Grünewaldstr.), das zudem das letzte Auswärtsspiel dieser Saison ist. Im Hinspiel haben sie sich unter Wert verkauft und einfach viel zu wenig zugetraut. Dafür gibt es jetzt keinen Grund mehr.

Es spielten mit Jonas Wand und „Fritze“ Otto-Küstner im Tor: Ole Hänies (17/2), Fynn Brandes (8), Theo Kracke (4), Fabrice Wolf (4), Marc Sedlacek (3), Jakob Tschochner (2), Niklas Koch (2) und Jason Steffen (1).

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.