Wieder reichte es am Schluss beim MTV Groß Lafferde nicht zu einem Punktgewinn, wieder erreichte kaum ein Spieler seine Normalform - und trotzdem zeigte der Applaus der mitgereisten Fans nach dem Spiel: Köpfe hoch, Jungs: da geht noch was! Das war ja schließlich erst die Hinrunde.

Die hohe Trefferanzahl im Endergebnis (31:39-Niederlage) spiegelt wider, dass die Defensive in diesem Spiel auf beiden Seiten kaum stattfand. Insbesondere bekam die C1 die beiden starken Lafferder Rückraumspieler nicht in den Griff, die allein 31 der 39 Tore für ihr Team erzielten. In der ersten Halbzeit war bei beiden Mannschaften fast jeder Wurf ein Treffer. Die Anderter Jungs spielten hier im Angriff recht ideenreich und sicher und konnten zwischen der 15. und 20. Minute sogar in Führung gehen (13:12 und 16:15). Besonders treffsicher zeigte sich hier Ole, auch Theo erzielte 4 seiner insgesamt 5 Tore. Doch dann traf der starke Julian Fischer dreimal in Folge und brachte die gegnerische Mannschaft in Front, sodass die Anderter mit einem 20:22-Rückstand in die Pause gingen, was aber eigentlich noch alles offen ließ. Doch mit 3 Toren in Folge begannen die Gegner die zweite Hälfte und verschafften sich einen komfortablen 5-Tore- Vorsprung, dem unsere C1 nicht mehr viel entgegensetzen konnte. Und es war auch weniger der verbesserten Abwehrarbeit der Lafferder zuzurechnen, dass die Anderter Jungs nur noch 9 Tore warfen, sondern vielmehr unserer schwachen Wurfausbeute sowie einigen vermeidbaren Ballverlusten. Hier haben sich sämtliche Anderter wieder einmal deutlich „unter Wert verkauft“ und die Enttäuschung bei den Jungs war deutlich zu sehen. Hinzu kam sicher auch einiges an Verletzungspech: „Fritze“ war wegen einer Muskelverletzung fast vollständig außer Gefecht gesetzt und Marc konnte nach einem Foul in der ersten Halbzeit nicht mehr weiterspielen. Dafür half glücklicherweise Lauro aus der C II aus. Ben Pinkepank fällt nach seiner Verletzung im Spiel gegen Hollenstedt voraussichtlich leider sogar langfristig aus.

Für die Rückrunde haben sich die Jungs einiges vorgenommen, denn die gute Leistung gegen den Spitzenreiter Lüneburg bleibt in Erinnerung und hatte ja gezeigt, dass es besser geht als es der vorletzte Tabellenplatz vermuten lässt. Außerdem stehen nun vorwiegend Heimspiele an, was zusätzlich motiviert. Los geht es allerdings mit einem Auswärtsspiel gegen Meerhandball am Samstag, 09.12., um 17 Uhr in Wunstorf. Im Hinspiel hatten unsere Jungs immerhin ein Unentschieden geschafft.

Es spielten mit Jonas Wand und „Fritze“ Otto-Küstner (nur während einer Zeitstrafe) im Tor: Ole Hänies (13/3 Tore), Theo Kracke (5), Ben Buddenbohm (5), Jason Steffen (3), Marc Sedlacek (2), Fabrice Wolf (2), Fynn Brandes (1) und Lauro Pichiri.

Newsflash

Unser Jahresrückblick

in Bildern

Ab sofort sind in unser Galerie aktuelle Bilder der Anderter Jungs

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.