Am Wochenende besiegte die 2. A-Jugend des TSV Anderten den MTV Eyendorf mit 32:23 (14:11) und konnte damit erstmals in der Fremde als Sieger die Halle verlassen. Neben einem gut aufgelegtem Jesper Stumpfe war Jan Haase mit 10 Treffern ein Garant für den ersten Auswärtserfolg.

Kurz vor der Abfahrt in Hannover erreichten Trainer Malte Kostrzewa zwei krankheitsbedingte Absagen, außerdem mussten zuvor schon zwei Spieler aus schulischen Gründen die Reise gen Norden absagen. So saßen zu Beginn der Partie neben dem anderter Trainer lediglich zwei Auswechselspieler auf der Bank. Trotzdem war man voller Zuversicht die ersten beiden Punkte in einem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten zu entführen. Der TSV erwischte einen Start nach Maß und konnte direkt mit 0:3 in Führung gehen. Danach hatte der Angriff allerding etwas Ladehemmungen, sodass die Gastgeber wieder aufschließen und nach vier Toren in Folge sogar die Führung übernehmen konnten. Mit erneut drei Treffern in Folge schlugen die Gäste ebenfalls zurück und übernahmen ab da die Kontrolle der Begegnung. Ab dem 4:6 hielten die Jungs von der Schleuse die Führung bis zum Pausenpfiff und kontrollierten bis dahin das Geschehen. Mit einem Drei-Tore-Vorsprung ging es in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff blieb die Partie zunächst weiter spannend. Anderten konnte die ganze Zeit in Front bleiben, verpasste es aber sich entscheidend abzusetzen. Erst nach drei Toren in Folge der Gäste und bei einem Spielstand von 18:24 sah sich der Trainer der Gastgeber gezwungen in der 45. Minute eine Auszeit zu nehmen. Eyendorf kam danach nochmal auf vier Tore heran, die Deckung zog allerdings nochmals in den letzte Minuten die Zügel an und auch Jesper Stumpfe war in der Schlussphase ein sicherer Rückhalt für seine Vorderleute. Mit Hilfe von Ballgewinnen in der Deckung und Tempogegenstöße als Folge setzte der TSV Anderten schlussendlich den Deckel drauf und gewann am Ende mit neun Toren Differenz sein erstes Auswärtsspiel in der Landesliga Ost.

So konnte die A2 ihre Chance auf den vierten Tabellenplatz und die damit verbundene direkte Landesligaqualifikation für die nächste Saison wahren. Am kommenden Samstag ist der Tabellenführer aus Nienburg zu Gast in Anderten. Anpfiff ist um 13 Uhr im Eisteichweg.

Es spielten: Jesper Stumpfe (im Tor); Jan Haase (10/2), Lennart Katz (8/1), Philipp Röhrbein (5), Pelle Jonathan Schoof (3), Leon Buddenbohm (2), Florian Parbel (2), Johannes Dehl (1), Max Ludeneit (1/1).