A2 gegen JSG Münden/Volkmarshausen

Nach der schwachen Auftaktpartie in Nordschaumburg gewann die zweite A-Jugend des TSV Anderten ihr erstes Heimspiel souverän mit 41:27 gegen Münden/Volkmarshausen. Die beiden Teams kannten sich bereits aus der Relegation für die Oberliga, die Münden noch deutlich für sich entscheiden konnte. In dieser Partie sollte es jedoch anders kommen.Von Beginn an ging es nur in eine Richtung. Mit 4:0 in Führung gegangen, konnten die Anderter diesen Vorsprung in der ersten Viertelstunde konstant halten. Die Abwehrreihe stand kompakt und im Angriff erwiesen sich die Akteure als sehr treffsicher. Insbesondere Rückraum-Spieler Jonas Wietfeld erwischte eine gute erste Hälfte und erzielte dabei fast alle seiner sechs Tore. Volkmarshausen hingegen fand von Anfang an keine Mittel gegen die 6-0 Verteidigung. Auch defensiv kamen deutliche Schwächen zum Vorschein, welche den Gastgebern leichte Tore ermöglichten. Hinzu kam, dass Andertens Keeper Timo Wilke eine hervorragende Vorstellung ablieferte. Durch mehrere in Folge gehaltene Siebenmeter stellte er seine ausgezeichnete Form unter Beweis.Nach der Halbzeit fielen die Schützlinge von Michael Boldt in ein kleines Tief, welches den Gegnern erlaubte die zwischenzeitliche 15-Tore Differenz auf 8 zu minimieren. Doch diese Phase des Spiels sollte nicht lange andauern und den Mündenern wurde kein weiterer Anlauf gewährt. Bis zum Ende des Spiels konnte wieder ein solider Vorsprung herausgearbeitet werden, welcher mit dem 40. Tor von Lennart Ramberg gekrönt wurde.
Mit 41:27 gewannen die Anderter Jungs deutlich höher als erwartet, da man in der Relegation noch sichtbar Schwierigkeiten hatte. Vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit wirkte überzeugend, da es, trotz gut abgestimmter Spielzeit für jeden Akteur, keinen Bruch im Spiel gab. Letztendlich lässt sich sagen, dass sich auf diese Leistung aufbauen lässt. Die nächsten, schweren Partien können mit großer Zuversicht in Angriff genommen werden.

Es spielten: Timo Wilke, Robert Tiemann, Julian Barsch (8 Tore), Maximilian Ahrenbeck, Lennart Ramberg, Jonas Wietfeld (alle 6), Niklas Mosch (5), Majd Balsters (4), Nils Schöttler (3), Philip Müller, Cedric Post (beide 1), Thilo Böttger und Maximilian Henze.



TSV Anderten II 40:40 TUS Bergen

Es läuft noch nicht so richtig bei der zweiten A-Jugend des TSV Anderten. Das wurde dieses Wochenende erneut bestätigt, da nach einem klaren Vorsprung noch ein Punkt an die Gäste aus Bergen abgegeben wurde.
Zwar gab es von Beginn an große Probleme in der Abwehr, trotz alledem konnte die Truppe von Trainer Michael Boldt mit 8:4 und 10:5 relativ souverän in Führung gehen. Beide Defensivreihen zeigten keine gute Leistung, was viele Tore und sehenswerte Offensivaktionen zur Folge hatte. Während bei den Gästen vor allem Maximilian Kirchhoff und Christopher Witte für die Tore zuständig waren, wurde die Ausbeute beim TSV besser aufgeteilt. Die Leistung war insbesondere im Team besser, doch die Schwierigkeiten in der eigenen Abwehr hielten weiter an. So war die Führung mit sechs Toren zur Halbzeit verdient, aber nur bedingt zufriedenstellend.

Nach der Pause konnte die Führung dann bis zur 45. Minute konstant gehalten werden. Trotz vieler Wechsel gab es kaum einen Bruch im Spiel. Dieser sollte jedoch in der letzten Viertelstunde kommen. Nach einer starken Aufholjagd stand es drei Minuten vor Schluss Unentschieden und es gelang dem TUS aus Bergen sogar die Führung. In den letzten Sekunden konnte Phil Hornke das Spiel allerdings noch per Siebenmeter ausgleichen.

Wieder ein Spiel, dass man gewinnen musste. Die Entwicklung ist mehr als unbefriedigend und in den nächsten Partien sollte ein deutlich besseres Auftreten folgen. Schon nächstes Wochenende gibt es eine neue Chance gegen die Rivalen aus Burgdorf. Ein Sieg wäre zu diesem Zeitpunkt in der Saison von besonders hohem Stellenwert.

Es spielten: Marcel Brauner, Phil Hornke (7 Tore), Julian Barsch, Phillip Müller (beide 6), Lennart Ramberg (4), Majd Balsters, Phillip Klein, Niklas Koch, Jonas Wietfeld (alle 3), Maximilian Ahrenbeck, Maximilian Henze (beide 2), Niklas Mosch (1) und der Maximilian Friedhoff.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.