Und schon wieder ist Derbyzeit am Eisteichweg: nach einem spielfreien Wochenende empfängt unsere Bundesliga-A-Jugend den Erstliga-Nachwuchs von Eintracht Hildesheim. Spielbeginn ist am Sonntag, 16.10.2011 um 14 Uhr in der Anderter Sporthalle am Eisteichweg.

Das Unentschieden in Bad Schwartau war bereits der dritten Punkteteilung im vierten Spiel. Da bot  das spielfreie Wochenende eine gute Gelegenheit, eine erste Bilanz ¸ber den Start in die Saison zu ziehen. Und die fällt insgesamt positiv aus: Mit einem deutlichen Sieg gegen Braunschweig, dem sensationellen Punktgewinn gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Berlin und den beiden Punkteteilungen in Leipzig und Bad Schwartau steht das Team voll im Plan. »Wir haben noch kein Spiel verloren und schon schwere Aufgaben hinter uns« ist Trainer Maik Bodenburg insgesamt zufrieden. »Jetzt kommen allerdings die Spiele, in denen auch Punkte von uns erwartet werden«.
Und in der Tat folgen mit den Auswärtsspielen in Usedom und Potsdam und dem Heimspiel gegen den HSV Hamburg Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Dort steht aktuell auch der nächste Gegner Eintracht Hildesheim.
Das Team von Trainer Jürgen Bötjer liegt dabei aber hinter den eigenen Erwartungen zurück. Platz 4 und somit die direkte Qualifikation für die nächste Saison ist das erklärte Ziel der Domstädter. Doch nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn in Flensburg und gegen Magdeburg kehrte schnell Ernüchterung ein. Mittlerweile hat die Mannschaft jedoch in die Saison gefunden. Dem deutlichen Auswärtssieg gegen den THW Kiel folgte eine Punkteteilung mit der Handballakademie Leipzig/Delitzsch.
Achten muss das Team um Lukas Ossenkopp insbesondere auf den bulligen Kreisläufer Stüber und Rückraumschütze Maurice Herbold. Insbesondere der frühere Jugend-Nationalspieler Herbold kommt nach fast zweijähriger Verletzungspause immer besser in Fahrt und sorgt für viel Druck von der linken Rückraumposition.
 
Insgesamt ist Eintracht Hildesheim ein unangenehmer Gegner, der unserem Team kämpferisch alles abverlangen wird. Nichtsdestotrotz soll nach dem Kantersieg gegen Braunschweig nun auch das zweite Derby am Eisteichweg gewonnen werden. 

Da viele Gäste aus Hildesheim erwartet werden, hofft Trainer Maik Bodenburg auf ein volles Haus. »Wir brauchen die gleiche Unterstützung wie gegen die Füchse Berlin. Unsere Halle muss brennen, damit wir die Punkte in Hannover behalten.« Geleitet wird die Partie von den Unparteiischen Kobilke/Arndt. Die Sachsen-Anhaltiner pfeifen unser Team bereits zum dritten Mal in dieser Saison und zeigten bei den beiden Unentschieden in Leipzig und gegen die Füchse Berlin jeweils eine gute Leistung. Diesmal soll bei Abpfiff aus Anderter Sicht allerdings ein Sieg auf der Anzeigentafel stehen.

Newsflash

In unserer

GALERIE

findet Ihr viele Fotos!

Zur Eisteicharena

Sponsoren

duve 167x61easy-fitnessSchaefersDuTranselGrecoBenckendorf Logo Web 167x61

Spenden

Unterstützen Sie die Handballabteilung des TSV Anderten. 

Erfolgreiche Jugendarbeit ist mit reinen Vereinsbeiträgen kaum zu leisten. Wir freuen uns daher über jede Spende.